Geschenkideen zum Schulanfang

Geschenkideen zum Schulanfang

Der erste Schultag

Schulanfang

© krima & isa

Jedes Jahr nach den Sommerferien dürfen alle kleinen ABC-Schützen ihrem großen Tag entgegen fiebern: Der 1. Schultag ist endlich da! Die Kindergartenzeit ist nun vorbei und ein neuer, spannender Lebensabschnitt beginnt. Und neben all den neuen Büchern, Stiften und dem eigenen Schulranzen darf natürlich eins nicht fehlen: Die prall gefüllte Zuckertüte. Wir haben mal im Netz gestöbert und wirklich tolle und außergewöhnliche Geschenkideen zur Schuleinführung gefunden.

Checkliste für den Schulanfang

Checkliste für den Schulanfang

Zuckertütenzeit – Der Schulanfang in Sachsen startet am 20.08.2011

Schulanfang auf Schultafel

© knipseline / PIXELIO

Wie haben sich die kleinen Racker auf diesen Tag gefreut: Am 20.08.2011 ist Schulanfang! “Meinen Namen schreiben kann ich schon, bis zehn zählen ist kein Problem… und darf ab morgen endlich in die Schule gehen”.
Die große Zuckertüte, jede Menge Stifte, ein Schreibmäppchen, Hefte, Bücher u.v.m. – so ein 1. Schultag kann ganz schön “schwer” werden. Doch was muss eigentlich alles in Ranzen, Federmappe & Co., damit die kleinen Schulanfänger für ihren 1. großen Tag gut gewappnet sind?

Hier die netfamilie-Checkliste für den ersten Schuleinkauf…

Tipp:
Unsere besonderen Geschenkideen für Zuckertüte & Co. findet ihr hier.

Windeln günstig kaufen – Der Windellaster kommt!

Windeln & Co. günstig kaufen – Der Windellaster kommt!

Was verkauft der Windel-LKW?

LKW auf der Autobahn

© Erika Hartmann / PIXELIO

Wer auf große Überraschungen zu kleinen Preisen steht, der ist beim Windellaster genau richtig. Hier gibt es neben Windeln auch jede Menge Haushalts- und Babyartikel für den kleinen Geldbeutel – ein bisschen Glück im Gepäck kann aber nicht schaden. Denn die Windeln gibt es beim mobilen Windelshop “direkt vom LKW”. Doch welche Marke sich in welcher Verpackung verbirgt, ist echte Glückssache. Ob Moltex (Hersteller: Ontexglobal), Pampers oder eine günstigere Alternative z.B. von DM: Die Pakete sind neutral gehalten und werden von den jeweiligen Herstellern als 2. Wahl angeboten. Die Windeln haben dabei zwar kleine “Schönheitsfehler”, die den Gebrauch und den Tragekomfort der “Babyhöschen” aber in nichts einschränken.

Checkliste für die Kliniktasche

Alles gepackt? – Deine Checkliste für die Kliniktasche

Der Entbindungstermin rückt immer näher und gerade in den letzten Wochen vor der Geburt stehen noch viele Arztbesuche und Formalitäten an. Und auch die Vorbereitungen für den Aufenthalt in der Klinik oder im Geburtshaus solltest Du rechtzeitig treffen, damit Du die letzten Tage vor dem errechneten Termin ganz entspannt angehen kannst.

Schwangerschaftsstreifen vorbeugen

Schwangerschaftsstreifen vorbeugen – die richtige Pflege ist wichtig

Wie können Schwangerschaftsstreifen entstehen

Bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft kannst Du beobachten, wie sich Dein Körper verändert. Dein Bäuchlein wächst von Woche zu Woche und bald kann auch Dein Umfeld nicht mehr übersehen, dass Du “in anderen Umständen” bist.

Gerade Deine Haut wird in dieser Zeit stark beansprucht und benötigt deshalb besondere Pflege. Besonders belastet ist dabei das Bindegewebe der Haut, vor allem im Brust- und Bauchbereich. Hier kann es durch die “wachsende” Beanspruchung zu Dehnungsstreifen kommen, die dann als feine Narben unter der Haut bleiben. Dabei reißt die oberste Hautschicht durch die starke Dehnung ein und verursacht so leicht bläulich- oder lilafarbene Streifen, die durch die dünner gewordene Haut durchscheinen. Doch mit der richtigen Pflege und sanften Brust- und Bauchmassagen kannst Du den ungeliebten Dehnungsstreifen einfach vorbeugen oder das Risiko umindest etwas mindern.

Erste Hilfe bei Bauchweh und Blähungen

Bauchweh und Blähungen – das hilft Baby schnell und wirksam

Warum bekommen Babys eigentlich Blähungen?

Gerade in der ersten Zeit nach der Geburt haben Babys häufig mit Bauchweh und Blähungen, den sogenannten Kneiperchen oder 3-Monats-Koliken, zu tun.

Ursache dafür ist, dass sich der kleine Magen erst an die neue Mahlzeit, Muttermilch oder Milchnahrung, gewöhnen muss – und das ist häufig mit Bauchweh, Verstopfungen oder Blähungen verbunden. Denn das Verdauerungssystem der Babys ist in den ersten Monaten noch nicht vollständig ausgereift und deshalb sehr empfindlich. Besonders durch zu hastiges Trinken schlucken die Kleinen zu viel Luft, die dann mit der Nahrung in den Magen-Darm-Trakt gelangt. Dort angekommen, verursacht sie durch die übermäßige Gasbildung oft Blähungen, die Dein Baby nicht zur Ruhe kommen lassen.

Richtig stillen

Gut gestillt – Wichtige Tipps und Erfahrungen fürs Stillen

Kaum auf der Welt, wissen Babys schon sehr genau, wo es besonders warm und kuschelig ist, vor allem aber, wo es auch was zu „futtern“ gibt. Babys folgen dabei ganz ihrem Instinkt und dem Geruch der Mama – denn der ist so einzigartig und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen.

Gerade nach der Geburt ist es wichtig, …

… dass beim sogenannten „Bonding“ dieser erste Hautkontakt zwischen Mama und Kind hergestellt wird. Auch das erste Anlegen an der Brust von Mama ist für Babys ein besonderes Erlebnis, das die Bindung zwischen beiden verstärkt und dem Neuankömmling so ein vertrautes und wohliges Gefühl gibt.

Mama-Kind-Gruppe

Ab unter’s Völkchen – Tipps und Erfahrungen aus der Mama-Kind-Gruppe

Es ist wohl von Anfang an eine Typfrage. Denn bereits in der Vorbereitung des freudigen Ereignisses bevorzugen es manche, sich eher in Büchern und Zeitschriften zu informieren, als sich mit anderen Mamas und Papas z.B. im Geburtsvorbereitskurs auszutauschen. Für mich persönlich war das von Beginn an eine Sache von Mensch zu Mensch. Angefangen bei der Auswahl des Krankenhauses und unserer gemeinsamen Anmeldung zum Vorbereitungskurs, war mir vor allem der persönliche, vertrauensvolle Kontakt zu meiner Hebamme wichtig, die mir gerade in der ersten Zeit zuhause immer mit Rat und Tat und nützlichen Tipps zur Seite stand – auch wenn es mal spät abends oder ganz kurzfristig am Telefon sein musste. Ich empfand das als enorme Sicherheit und wichtigen Halt, den man gerade in den ersten Wochen nach der Geburt braucht. Denn hier konnte ich immer die Fragen loswerden, die mich zu dieser Zeit tatsächlich bewegten und musste nicht erst dicke Bücher oder Babyratgeber wälzen.

Sanfte Babymassage

Babymassage – sanfte Streicheleinheiten für Mama und mich

Bereits vor einigen Jahrhunderten in Indien entdeckt und in vielen anderen Kulturen weit verbreitet, geriet die Babymassage über lange Zeit wieder in Vergessenheit. Dabei erfreut sie sich heute wieder großer Beliebtheit und wird mittlerweile in vielen Mama-Kind-Kursen angeboten.

Babyfüßchen

© www.blickreflexe.de / PIXELIO

Und auch neueste Forschungsergebnisse in Studien mit Neugeborenen beweisen, dass die Babymassage noch viel mehr kann, als bisher geglaubt. Bei regelmäßiger und vor allem fachkundiger Massage entwickeln sich Kinder besser und sind gesundheitlich stabiler als Frühgeborene ohne persönlichen Kontakt. Auch Symptome bei Koliken, Verdauungsproblemen oder Verkrampfungen können mit der Babymassage gut und dauerhaft behandelt werden. Zudem ist sie ein gutes Kommunikationsmittel, das die Bindung zwischen Eltern und Kind intensivieren und weiter verstärken kann. Durch die sanften Bewegungen und die ruhige Stimme können Babys gut entspannen, besser einzuschlafen und lernen ihren Körper so auf spielerische Art und Weise kennen.

Schützende Babypflege

Samtweich und streichelzart – Schutz und Pflege für empfindliche Babyhaut

Hmmm, wie Du duftest. Welche Mama liebt das nicht, wenn sich ihr Baby frisch gebadet und eingecremt wieder an sie kuschelt. Doch gerade die Haut von Babys und Kleinkindern ist noch sehr empfindlich und benötigt deshalb besondere Pflege, damit sie widerstandsfähig und gut geschützt bleibt.

Babyfuß

© Alexandra Bucurescu / PIXELIO

Pages: 1 2 Next