Die Kinderstraßenbahn Lottchen in Dresden

Mit der Kinderstraßenbahn Lottchen durch Dresden

Lottchen

© DVB AG / Jugendamt Dresden

Lottchen, das ist die Kinderstraßenbahn in Dresden, die ihren kleinen Fahrgästen schon seit 1991 die schöne Stadt aus der Straßenbahnperspektive zeigt. Ihren Namen erhielt die bunte “Bimmelbahn” vom beliebten Kinderbuch „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner.

Die Kinderstraßenbahn “Lottchen” ist ein Angebot des Jugendamtes Dresden und der Dresdner Verkehrsbetriebe AG, das Kindern einen Kennenlernen ihrer Heimatstadt auf ganz besondere Weise ermöglicht. Straßenbahnführer ist der Kinderbuchautor Matthias Stresow, der mit seinem Buch “Dresden entdecken – Der Stadtführer für Kinder” neben vielen Informationen auch jede Menge spannende Geschichten und Geheimnisvolles über die Sächsische Landeshauptstadt zu erzählen hat.

Dresden mit Kinderaugen sehen

Während einer Erich Kästner-Tour in der Altstadt, durch Blasewitz und die Neustadt erfahren die Kinder so auch viele interessante Dinge zu dem bekannten Schriftsteller Erich Kästner, der 1899 in Dresden geboren wurde. Aber auch eine individuelle Stadtrundfahrt, eine Fahrt zum Opernplatz, eine Ludwig Renn- oder Friedrich Schiller-Tour oder die Fahrt zur Brühlschen Terrasse stehen allen großen und kleinen “Bimmelbahnliebhabern” zur Auswahl.

Das neue Lottchen

© DVB AG / Jugendamt Dresden

Neben verschiedenen Stadttouren gibt es auch die saisonalen Angebote zu Weihnachten und Ostern. Aber auch für Kindergeburtstage, Schuleinführungen oder andere Feierlichkeiten steht das Lottchen jederzeit fahrbereit. In den Sommerferien finden auch offene Angebote im Rahmen des Dresdner Ferienpasses statt.

Auf (ein) Wiedersehen Lottchen!

Bis Sommer 2010 diente eine alte Straßenbahn vom Typ “Gotha” als “Lottchen”, die dann jedoch aus technischen Gründen ausgemustert wurde und nun ihren Platz im Dresdner Straßenbahnmuseum gefunden hat.
Seit dem 2. Juli 2010 ist Lottchen nun mit einem alten Tatra-Triebwagen unterwegs. Die Tatra-Züge prägten 40 Jahre das Dresdner Stadtbild und wurden 2010 ebenfalls in Rente geschickt. Mit dem “neuen Lottchen” bleibt der Tatra nun dem Dresdner Stadtbild erhalten.

Eine Fahrt mit der “alten Bimmel” dauert zwischen 1,25  und 2,5 Stunden, 25 bis 30 Personen nimmt die Kinderstraßenbahn auf ihre große Fahrt durch Dresden mit.

Kontakt:
Tourenplanung und Buchung:
Landeshauptstadt Dresden Jugendamt
Matthias Stresow
Besucheranschrift
Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden
3. Etage, Zimmer 136
Telefonnummer: (0351) 4884658
E-Mail: mstresow@dresden.de

Einen Kommentar zu diesem Thema schreiben: