Frieda`s Himbeer-Puddingkuchen

Rezept Frieda`s Himbeer-Puddingkuchen

Im Spätsommer kann man sie endlich wieder frisch vom Strauch pflücken: saftige Himbeeren. Doch das freche Früchtchen ist nicht nur lecker, sondern auch vielseitig. Hier das Rezept für einen sommerlich-fruchtigen Himbeer-Puddingkuchen.

Du brauchst (für eine Springform Ø 24 cm):

Für den Boden

frische Himbeeren

© Joujou / PIXELIO

250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter oder Margarine
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pack. Backpulver

Für die Masse

2 Pck. Vanille-Pudding
3 Becher Schmand
500 ml Milch
1 EL Zitronensaft
200 g Puderzucker

Für den Belag

500 g Himbeeren (frisch oder Tiefkühl)
1 Pck. roten Tortenguss

Und so wird`s gemacht:

Die Zutaten für den Boden zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 30 min. kalt stellen. Ggf. die Tiefkühl-Himbeeren über einem Sieb abtropfen lassen, den Himbeersaft aufheben und für den Tortenguss beiseite stellen.
Aus 2 Pck. Vanille-Puddingpulver und insgesamt 500 ml Milch den Pudding kochen (in der Zubereitungs-Anleitung steht pro Pck. 500 ml) und für ca. 5 min. abkühlen lassen. Den Schmand in eine große Schüssel geben und den abgekühlten Pudding mit einem Kochlöffel unterheben. Den Zitronensaft und Puderzucker nach und nach in die Pudding-Schmandmasse geben und alles noch einmal gut mit einem Schneebesen durchrühren.

Die Backform mit etwas Butter einfetten, den Kuchenboden dünn ausrollen und in die Backform legen, dabei den Bodenrand etwas nach oben ziehen. Anschließend die Schmandmasse gleichmäßig in der Springform verteilen und glatt streichen. Bei 175 °C im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten bei Umluft auf der 2. unteren Schiene backen. Dann die Himbeeren darauf verteilen und den Kuchen für weitere ca. 30 Minuten fertig backen. Mit dem Stäbchentest prüfen, ob die Schmandmasse durchgebacken ist (dabei darf nichts an dem Stäbchen kleben bleiben).

Den Tortenguss mit dem Himbeersaft kochen und über den etwas abgekühlten Schmandkuchen verteilen.

Tipp:

Alternativ kann man den Puddingkuchen auch mit Erdbeeren, Heidelbeeren oder einem bunten Waldfrucht-Mix probieren. Noch mehr leckere Rezeptideen mit den roten Früchtchen findest Du auf dieser Seite…

Einen Kommentar zu diesem Thema schreiben: